Katholische Pfarrgemeinde St. Antonius – St. Wolfgang Kümmersbruck

Liebe Pfarrangehörige
Liebe Leser/innen!

Sei ein Mensch!
Interessier` dich für die Bohne!“

Mit diesem Gedanken haben wir die Fastenzeit in unserer Pfarrgemeinde begonnen und jede und jeder hat immer noch die Möglichkeit, sich eine kleine (Kaffee)Bohne einzustecken, die dafür im Altarraum bereitliegt und die an diese 40 intensiven Tage vor Ostern erinnern möchte, in denen wir jetzt stehen.

Vieles „interessiert uns nicht die Bohne“, doch wir sollten uns vom Symbol einer einzelnen Bohne – wie sie uns MISEREOR ans Herz legt – einladen lassen, eben Interesse zeigen für ein neues Leben, für neue Gedanken, für Umkehr und für die Hinkehr zu Solidarität und Menschlichkeit. Dies tut not in diesen Zeiten – für unsere Gesellschaft und auch für uns persönlich, damit die Menschlichkeit nicht auf der Strecke bleibt.

Was hilft uns auf den Weg durch die Fastenzeit? Das Besprechen des Lebens mit Gott (Beten), das dankbare Sich-Begnügen mit dem, was man hat (Fasten) und das Teilen mit denen, die weniger haben als man selbst hat (Almosen geben).

Es ist ein Versuch wert, in diesem Dreiklang die Tage vor Ostern zu leben, damit man bereit wird und verstehen kann, was einem als Mensch mit dem Ostergeheimnis geschenkt ist. Da geht es um das wirkliche (tiefe und unendliche) Leben in dem alles Dunkle und Unmenschliche (Bosheit, Größenwahn, Hass, Gewalt, …) keinen Platz hat. Was zählt ist die Liebe.

Das müsste uns „um die Bohne interessieren“, wenn wir unser Leben nicht verspielen wollen.

So ist unsere Fastenzeit schon eine gewichtige Zeit, die mehr will, als „Gewichtsverlust“. Sie will uns einladen, wirklich ein Mensch zu werden, der der Beziehung zu Gott nicht ausweicht und diese auch nicht unterdrückt.

„Sei ein Mensch!“ – da kommt man – wenn man sich nicht zuturnt und sich selbst etwas vorspielt – eben an Gott nicht vorbei. Jetzt, in diesen Tagen vor Ostern, soll uns dies besonders bewusst werden …

So lassen Sie sich einladen zu den verschiedenen Angeboten in unserer Pfarrgemeinde. Planen Sie den Sonntagsgottesdienst bewusst mit ein, setzen Sie sich auseinander mit der Bibel, mit dem Glauben, mit dem, worauf wir als Christ/innen wirklich bauen.

„Interessieren Sie sich für die Bohne“ und probieren Sie das Beten, das Fasten und das Almosen geben wenigstens noch in den kommenden Wochen bis Ostern aus.

Es möge uns allen gelingen!

Direkt zum Pfarrblatt


Kath Pfarrgemeinde St. Antonius Abb. – St. Wolfgang
Zu den Linden 7
92245 Kümmersbruck
(09621) 82207
pfarramt@pfarrei-kuemmersbruck.de
www.pfarrei-kuemmersbruck.de