Katholische Pfarrgemeinde St. Antonius – St. Wolfgang Kümmersbruck

Liebe Pfarrangehörige
Liebe Leser/innen!

Die Wochen vor Pfingsten bringen uns dem Kirchenjahr entsprechend „mit Brot in Berührung“: unsere Kommunionkinder feiern ihr Kommunionfest und die Firmlinge ihr Firmfest und bei allen Gottesdiensten wird das Brot geteilt, in dem uns Jesus nahe ist und bei den Bitt-Tagen vor Christi Himmelfahrt „nehmen wir Gottes Schöpfung in den Blick“ und erinnern uns dabei, dass Gott uns „unser tägliches Brot“ schenkt und wir dieses nicht „ausschlagen“ und nicht „mit den Füßen treten sollen“.
Brot steht geradezu für das Leben, und die Elemente Feuer, Wasser, Luft und Erde sind Voraussetzungen für unser Leben. Wir müssen unbedingt lernen, achtsam mit diesen umzugehen. Bei jeder Eucharistiefeier werden wir eingeladen, uns auf das von Gott geschenkte Leben einzulassen, das in diesen Zeiten gefährdet ist von Krieg, vom Klimawandel und auch von Corona. Bei jeder Eucharistiefeier bietet jedoch Gott uns auch seine Stärkung mit dem „heiligen Brot des Lebens“ an. Unsere Kommunionkinder haben sich aufgemacht, um dieses Glaubensgeheimnis annehmen zu können und als Christ/innen sind wir alle dazu lebenslang herausgefordert, denn Gott ist uns in dem Brot nahe, das wir aus seiner Schöpfung zu ihm tragen und in dem er sich uns durch seinen Geist schenkt. Das ist eben ein Glaubensgeheimnis, das sich uns erschließt, wenn wir uns aufmachen „tief zu glauben“.

Brot ist ein „Lebens-Mittel“ und will uns deutlich machen, dass wir neben dem „göttlichen Mittel zum Leben“ auch die alltäglichen Lebensmittel schätzen sollten und mit ihnen sorgsam umgehen sollten. Das beginnt bei unserer Bewahrung der Schöpfung, bei unserem Einsatz für Frieden und Gerechtigkeit und das mündet dann auch darin, dass wir fair und gerecht mit den Menschen umgehen, die sich um unsere Lebensmittel mühen. Lernen wir alle mehr Achtung – vor den Gaben der Schöpfung zu der auch wir Menschen gehören. Lernen wir alle, Gottes vielfältige Spuren im Leben zu entdecken. Lernen wir alle, dass wir Verantwortung haben für uns und unsere Mitmenschen und für unsere Welt – und lernen wir unseren (Kommunion)kindern und Firmlingen – gerade in diesen Zeiten – auch Möglichkeiten und Wege, wie sie immer mehr dem vertrauen können, der sich uns im „Brot des Lebens“ schenkt.
Wir dürfen bitten, dass wir in diesem Sinn Lernende und Lehrende sein können. Unsere Pfarrgemeinde möchte der Ort sein, an dem dies möglich ist.

Dass der Krieg aufhört, dass wir das Klima achten und Corona in den Griff bekommen, sind jene Hoffnungen, die wir haben.

Direkt zum Pfarrblatt

Feuer, Wasser,
Luft und Erde

Heike Lewald, Pfarrbriefservice

im Blick der Bitt-Tage:
Gottes Schöpfung


Kath Pfarrgemeinde St. Antonius Abb. – St. Wolfgang
Zu den Linden 7
92245 Kümmersbruck
(09621) 82207
pfarramt@pfarrei-kuemmersbruck.de
www.pfarrei-kuemmersbruck.de